William Hill Online Hilfe-Zentrum Schließen Fenster öffnen
  • Ansicht ändern:

{de_disclaimer_poker_site}


William Hill
{de_download_software}
 
 

Odds und Outs

Mathe ist ein wichtiger Teil von Poker und Sie sollten zu jeder Zeit in einer Runde Ihre ungefähre Gewinnwahrscheinlichkeit kennen, um Ihre Gewinnchancen optimal zu nutzen.

Beim Hold'Em-Poker kommt es oft vor, dass man eine bestimmte Karte beim Flop, beim Turn oder beim River benötigt. Deshalb ist es zweifellos ein entscheidender Vorteil, wenn man weißt, mit welcher Wahrscheinlichkeit man einen Straight oder Flush beim River erzielt.

Das klingt anfangs etwas schwierig, ist aber gar nicht so kompliziert, wie man vielleicht denkt. Sie müssen dazu vor allem zwei Dinge wissens:

• Die Zahl ungesehener Karten
• Wie viele "Out"-Karten Sie haben

Was sind "Out"-Karten?

"Out"-Karten sind jene Karten, mit denen Sie eine bestimmte Hand erzielen können. Wenn Sie zum Beispiel einen Flush beim River erzielen wollen, gibt es 9 Karten, die Ihnen helfen würden. Da es nur 13 Herzen in einem Deck gibt und 4 davon auf dem Tisch liegen bzw. in Ihrer Hand sind, bleiben nur 9 Herz-Karten übrig. Die Karten, die die anderen Spieler halten, zählen nicht, da man sie nicht kennt. Deshalb haben sie auch keinen Einfluss auf die Rechnung.

Ungesehene Karten

Die andere Voraussetzung ist, dass man die Anzahl an ungesehenen Karten kennt. Da man 2 Karten in der Hand hält und vor dem River weitere 4 Karten auf dem Tisch liegen, verbleiben 46 Karten auf dem Deck mit 52 Karten insgesamt.

Ihre Odds (Chancen) berechnen

Sobald Sie ein Verständnis für die beiden Informationen oben haben, geht es nur noch um ein simple Rechnung, um Ihre Chancen zu ermitteln. Wenn 9 die Zahl der Karten ist, die gezogen werden können, um Ihre Hand zu vervollständigen und die Gesamtzahl ungesehener Karten bei 46 liegt, teilen Sie einfach 9 durch 46. (9/46 x 100 = 19.56%).

Wenn das Kopfrechnen nicht zu Ihren Stärken gehört, merken Sie sich einfach ein paar Wahrscheinlichkeiten vor dem Spiel:

Flush - wenn Sie einen Flush mit vier Karten haben, liegt die Chance, ihn beim Turn zu vervollständigen, bei 19% und beim River ebenfalls bei ungefähr 19%. Die Chance, ihn entweder beim Turn oder beim River zu vervollständigen, liegt bei 35%.

Open-Ended Straight - die Chance, ihn beim Turn zu vervollständigen, liegt bei 17% und beim River ebenfalls bei 17%. Die Chance, ihn entweder beim Turn oder beim River zu vervollständigen, liegt bei 31%.

Gutshot Straight - die Chancen auf die richtige Karte liegen beim Turn bei 8% und beim River ebenfalls bei 8%. Die Chance, ihn entweder beim Turn oder beim River zu vervollständigen, liegt bei 16%.

Trips - die Chancen, ein Paar in einen Drilling zu verwandeln, liegen beim Turn bei 4% und beim River ebenfalls bei 4% . Die Chance, einen Drilling entweder beim Turn oder beim River zu erzielen, liegt bei 8%. Vielleicht interessiert Sie auch die Wahrscheinlichkeit dafür, als Pocket Cards ein Paar zu ziehen. Die Chance dafür liegt bei 12%.

Die 4,2-Regel

Wenn Sie sich die einzelnen Wahrscheinlichkeiten nicht alle merken können, gibt es eine einfache Regel, mit der Sie die ungefähre Wahrscheinlichkeit für Turn und River ermitteln können. Diese Regel nennt man 4,2-Regel.

Die Zahlen beziehen sich auf die Wahrscheinlichkeiten bei Turn und River. Um die Chance zu berechnen, eine bestimmte Karte beim Turn oder beim River zu bekommen, müssen Sie die Zahl an Outs mit 4 multiplizieren. Um die Chance zu berechnen, eine bestimmte Karte beim Turn zu bekommen, müssen Sie die Zahl an Outs mit 2 multiplizieren.

Wenn wir uns die vorherigen Berechnungen anschauen, wird deutlich, dass diese Regel einen ungefähren Hinweis auf die Wahrscheinlichkeit gibt, die Karte zu bekommen, die Sie brauchen. Schauen wir uns das Beispiel mit dem Flush an, dabei gibt es 9 Outs. Die Chance, die Karte entweder beim Turn oder beim River zu bekommen, liegt also bei 4 x 9, das heißt 36%. Wenn die Karte nicht beim Turn erscheint, ist die Wahrscheinlichkeit, sie beim River zu bekommen, 2 x 9, das heißt 18%.

Was sind Pot Odds?

Eine weitere Frage, die man sich beim Poker häufig stellt, ist "sollte ich in der Runde bleiben oder aussteigen?". Mit Hilfe der Pot Odds können Sie die Wahrscheinlichkeiten berechnen und so in jeder Runde die richtige Entscheidung treffen.

Pot Odds sind das Verhältnis zwischen dem, was im Moment im Pot ist und der Menge an Chips, die man einsetzen muss, um in der Runde zu bleiben. Zum Beispiel: Wenn £30 im Pot ist und Sie müssen £6 einsetzen, dann sind Ihre Pot Odds 5:1 (30 zu 6).

Warum sollte ich meine Pot Odds kennen?

Ihre Hand kann zu einem Zeitpunkt in der Runde nicht die beste Hand am Tisch sein, doch Sie könnten trotzdem gewinnen, wenn als nächstes die richtige Karte ausgeteilt wird. Es liegen beispielsweise 4 Karten auf dem Tisch und man hat 4 Karos. Die Chance, beim River einen Flush zu erzielen, liegt bei ungeähr 1:5. Das heißt, damit sich Ihr Einsatz lohnten, sollte mindestens das Fünffache Ihres Einsatzes bereits im Pot sein. Wenn Sie also £3 einsetzen, sollten mindestens £15 im Pot sein, damit es sich für Sie lohnt.